Grundsätze Des Datenschutzes

Grundsätze des Datenschutzes

Internetseite: bauerei.eu (nachfolgend nur Diese Seite/ Diese Seiten oder Diese Internetseite/ Diese Internetseiten u. Ä.)

Betreiber der Dienstleistung: Bauerei Bauunternehmen GmbH, Betriebstraße 3, 2421 Kittsee, FN: 51009111 (nachfolgend nur Anbieter)

Nutzer: Besucher Dieser Internetseite

Kontakte: Kontaktseite (Telefonkontakt, E-Mail, Adresse)

Im Fall eines Antrags auf Export oder Löschung personenbezogener Daten können Sie uns telefonisch unter der Nummer +43 677 629 777 86 oder per E-Mail an info@bauerei.eu kontaktieren.

GESETZLICHE VORAUSSETZUNGEN

  1. Der Anbieter wird im Fall vermittelter, bzw. veröffentlichter Daten auf den Webseiten unter Berücksichtigung der geltenden gesetzlichen Vorschriften der EU und der Vorschriften des slowakischen Datenschutzgesetzes verfahren.

ZUSTIMMUNG DES NUTZERS ZUR VERWENDUNG VON DATEN

  1. Damit mit dem Nutzer bei der Bestellung einer Dienstleistung oder Ware ein Kaufvertrag geschlossen werden kann, ist der Nutzer verpflichtet, dem Betreiber die erforderlichen personenbezogenen Daten für den Abschluss dieses Vertrags zu gewähren.
  2. Der Nutzer hat das Recht, die Zustimmung zur Verarbeitung und Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen.
  3. Der Betreiber kann personenbezogene Daten weiterhin speichern und verarbeiten, sofern eine legale Pflicht existiert, solche Daten aufzubewahren und zu verarbeiten.
  4. Der Betreiber kann personenbezogene Daten in Form von Cookies im Internetbrowser des Nutzers für die Verbesserung der angebotenen Dienstleistungen oder bei der Analyse von Ergebnissen nutzen.
  5. Der Nutzer hat die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies abzustellen, und in diesem Fall auch die Möglichkeit zur Aufhebung der Sendung an den Server im Fall einer wiederholten Anforderung des Servers. Mehr Informationen über Cookies finden Sie in der Sektion Cookies.
  6. Diese Internetseiten werden zusammen mit externen Dienstleistungsanbietern geändert und betrieben. In einigen Fällen können Anbieter Zugang zu offenen Daten erhalten. Vorher werden sie dazu verpflichtet, die erlangten Daten ausschließlich nach den Anweisungen und für den Bedarf der Verarbeitung zu bearbeiten und nach Beendigung der Arbeiten zu löschen.
  7. Der Betreiber legt großen Wert auf die sichere Benutzung des Internets und elektronischer Medien zur Übertragung von Daten. Er fordert die Nutzer allerdings auf, sich ihrerseits um die größtmögliche Sicherheit zu bemühen, dies durch die Verwendung einer aktuellen Version des Internetbrowsers, durch die Geheimhaltung von Sicherheitselementen für den Zugang zum Nutzerkonto und durch Vorsicht bei der Übertragung von Daten mittels elektronischer Medien und Internet.
  8. Im Fall des Entweichens oder des Diebstahls personenbezogener Daten ist der Betreiber verpflichtet, das Amt für den Schutz personenbezogener Daten zu informieren, und zwar binnen 72 Stunden ab Feststellung des Entweichens.

ERKLÄRUNG DES BEGRIFFS “PERSONENBEZOGENE DATEN” UND DEREN NUTZUNG

Personenbezogene Daten sind gemäß Artikel 4 Absatz 1 der Verordnung GDPR jegliche Informationen bezüglich einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person (nachfolgend nur „betroffene Person“); eine identifizierbare natürliche Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch einen Verweis auf einen Identifikator wie Name, Identifikationsnummer, Lokalisierungsangabe, Online-Identifikator oder Verweis auf ein oder mehrere Elemente, die spezifisch für die physische, physiologische, genetische, mentale, ökonomische, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person sind.

Personenbezogene Daten sind jegliche Informationen, die sich auf eine natürliche Person beziehen, und die der Betreiber auf Grundlage dieser Informationen als natürliche Person identifizieren kann.

GRUNDLEGENDE PERSONENBEZOGENE UND IDENTIFIZIERENDE DATEN

Daten, die für den Abschluss und die Erfüllung des geschlossenen Kaufvertrags erforderlich sind.

Im Fall eines einmaligen Verkaufs kann der Umfang der personenbezogenen Daten auf grundlegende personenbezogene Daten begrenzt werden.

Der Nutzer ist nur verpflichtet, die personenbezogenen Daten auszufüllen, die mit einem Sternchen und der Beschriftung “Pflichtangabe” gekennzeichnet sind.

BEISPIELE PERSONENBEZOGENER DATEN, DIE IM FALL KONKRETER FORMULARE ODER BESTELLUNGEN GEFORDERT WERDEN KÖNNEN.

  • Akademischer Titel
  • Vor- und Nachname
  • Handelsname der Firma/Gesellschaft
  • Personenkennzahl oder Geburtsdatum
  • FN, St.-Nr.
  • Adresse des Hauptwohnsitzes
  • Adresse des Sitzes der Firma/Gesellschaft, Unternehmensstandort
  • Rechnungsadresse
  • Nummern von Identifikationsbelegen
  • Identifikationsdaten eines gesetzlichen Vertreters oder einer Kontaktperson
  • Kontonummer
  • Telefonnummer
  • E-Mail
  • Cookies, die im Internetbrowser des Nutzers gespeichert werden

RECHT AUF INFORMATION ÜBER GESPEICHERTE UND VERARBEITETE PERSONENBEZOGENE DATEN UND RECHT AUF LÖSCHUNG PERSONENBEZOGENER DATEN, LÖSCHUNG DES KONTOS UND BERICHTIGUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Der Nutzer hat Anspruch auf einen Auszug seiner personenbezogenen Daten, die der Betreiber speichert, auf deren Berichtigung oder auf die Löschung der Daten im Einklang mit dem Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten.

Der Nutzer hat das Recht auf Löschung seines Kontos, das auf der Internetseite durch den Nutzer oder Anbieter registriert wurde.

Im Fall eines Antrags auf Löschung personenbezogener Daten, Löschung des Nutzerkontos oder Berichtigung gespeicherter personenbezogener Daten kann der Nutzer den Betreiber persönlich, telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

ZWECK DER VERARBEITUNG UND SPEICHERUNG PERSONENBEZOGENER DATEN UND DAUER DER AUFBEWAHRUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Umfang und Dauer der Verarbeitung und Aufbewahrung personenbezogener Daten hängen vom Zweck der Verwendung personenbezogener Daten und von den Rechtsvorschriften ab.

Der Anbieter verarbeitet und speichert personenbezogene Daten zum Zweck der Vertragserfüllung, im Fall, dass dessen Erfüllung ohne die personenbezogenen Daten des Nutzers nicht möglich wäre.

Verarbeitung und Speicherung von Daten für die Erfüllung des Vertrags auf Grundlage geltender gesetzlicher Pflichten können nicht verweigert werden. Personenbezogene Daten werden für diesen Zweck im Umfang und für die Dauer verarbeitet und gespeichert, die für die Erfüllung dieser Tätigkeit erforderlich sind, oder für die gesetzlich festgelegte Dauer. Personenbezogene Daten werden nach Ablauf dieser Dauer gelöscht.

MÖGLICHE GRÜNDE FÜR DIE SPEICHERUNG UND VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

  • Identifikation des Kunden und Abrechnung von Dienstleistungen und Produkten
  • Erbringung von Dienstleistungen elektronischer Kommunikation oder Zahlungstransaktionen
  • Erfüllung der gesetzlichen Steuerpflichten
  • Austausch von Daten zwischen Betreibern von Dienstleistungen elektronischer Kommunikation, die Zugang zu Telekommunikationsnetzen, den Betrieb von Informationssystemen und den Betrieb von Kamerasystemen sicherstellen, sowie für die Gewährleistung von Service, Betrieb und Abrechnung
  • Kundenanalyse mittels Dienstleistungen Dritter wie z. B. Google AdWords, Facebook Ads, Remarketing, Analyse der Besucherhäufigkeit und demografischer Daten, Analyse des Nutzerverhaltens u. Ä.
  • Sicherstellung von Beweisen für den Fall des Bedarfs bei der Verteidigung des Betreibers
  • Evidenz von Nichtzahlern

Personenbezogene Daten, Rechnungen und andere notwendige Belege in Verbindung mit dem Einkauf von Dienstleistungen oder Produkten werden für die gesetzlich festgelegte Dauer verarbeitet und aufbewahrt.

COOKIES

COOKIE-EINSTELLUNGEN IN IHREM INTERNETBROWSER

WAS SIND COOKIES?

  1. Cookies werden auf diesen Internetseiten dafür verwendet, um dem Nutzer bestimmte automatisierte Funktionen von Formularen zu gewähren, für die Besuchsanalyse und für Marketingzwecke. Cookies werden meist nach Schließen des Internetbrowsers automatisch gelöscht. Außer diesen Cookies können auf den Internetseiten auch Cookies verwendet werden, die auf dem Computer des Nutzers mehrere Monate oder Jahre gespeichert werden, dies in Abhängigkeit von den Einstellungen des Nutzers. Grund für die Verwendung solcher Cookies ist die Möglichkeit, dem Nutzer einen möglichst relevanten Inhalt zu zeigen und ihm eine möglichst komfortable Nutzung der Internetseiten zu gewähren.
  2. Auf den Internetseiten können auch Cookies Dritter genutzt werden. Es handelt sich vor allem um eingebettete Werbung oder Plug-Ins u. Ä. Auf dem Computer des Nutzers werden daher auch Cookies Dritter gespeichert. Grund für die Speicherung von Cookies Dritter ist die Möglichkeit, den Nutzer mit einem relevanten Angebot und Inhalt ansprechen zu können. Der Betreiber haftet nicht für die Verwendung von Cookies Dritter im Einklang mit den entsprechenden Vorschriften.
  3. Cookies des Betreibers und Dritter beinhalten keine personenbezogene Daten und sammeln nur anonymisierte Daten in Verbindung mit der ID des Nutzers. Es handelt sich um Daten, welche Seiten der Nutzer ansah oder welchen Inhalt er suchte. Diese Daten stehen niemals in Verbindung mit den personenbezogenen Daten des Nutzers.
  4. Der Nutzer kann die Verwendung von Cookies in seinem Computer durch die Einstellung seines Internetbrowsers beeinflussen. Auf diese Weise kann es allerdings zur Einschränkung einiger Funktionen der Internetseiten kommen.

ERLAUBEN ODER VERBIETEN VON COOKIES IN ÜBLICHEN INTERNETBROWSERN

GOOGLE CHROME INTERNET EXPLORER MOZILLA FIREFOX OPERA SAFARI

ANALYSE VON WEBSEITEN

  1. Die Webseiten des Betreibers nutzen analytische Instrumente zur Messung der Leistungsfähigkeit und Besuche, vor allem das Instrument Google Analytics und die Dienstleistung Webanalyse Google Inc. Google nutzen Cookies, die im Speicher des Nutzers der Webseiten gespeichert werden. Diese Informationen werden regelmäßig auf den Server Google übertragen, wo sie gespeichert werden. Im Fall der vorherigen Feststellung der Anonymität einer IP auf der Webseite Google wird die IP-Adresse des Nutzers im Rahmen der Mitgliedstaaten der EU oder in anderen Vertragsstaaten der Vereinbarung über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Diese Informationen nutzt der Betreiber für die Auswertung der Aktivitäten der Nutzer auf seinen Webseiten, um die weitere Nutzung der Dienstleistungen in Verbindung mit der Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Google verbindet die IP-Adresse des Nutzers nicht mit dessen personenbezogenen Daten. Die Daten werden anonymisiert.
  2. Der Nutzer kann die Speicherung der Daten der Cookies in seinem Computer oder in seinem mobilen Gerät aufheben oder einschränken, und zwar durch die richtige Einstellung der Software des Internetbrowsers. In diesem Fall kann es allerdings zur Einschränkung einiger Funktionen der Internetseiten kommen.
  3. Die Daten des Nutzers werden auf dem Server Google für 26 Monate gespeichert. Nähere Informationen über die Speicherung personenbezogener Daten für die Besuchsanalyse der Webseite finden Sie auf den Seiten der Gesellschaft Google – Speicherung der Daten Google Analytics
  4. Das Instrument Google Analytics kann demographische Daten des Nutzers wie Geschlecht, Alter, Standort u. Ä. speichern. Die Daten werden anonymisiert.
  5. Das Instrument Google Analytics kann mit dem Instrument Google Search Console verbunden sein, das zur Analyse der Suche mittels Fulltext-Suche Google und der Art des Zugangs des Nutzers zur Internetseite genutzt wird. Bestandteil dieser Analyse kann die Übertragung demographischer und anderer personenbezogener Daten des Nutzers sein. Die Daten werden anonymisiert.
  6. Das Instrument Google Analytics kann mit dem Instrument Google Search AdWords verbunden sein, das zur Darstellung von Internetwerbung (in Form von Texten und grafischen Bannern) und zur gezielten Werbung für das richtige Publikum dient. Bestandteil dieser Analyse kann die Übertragung demographischer und anderer personenbezogener Daten des Nutzers sein. Die Daten werden anonymisiert.

Wenn Sie die Speicherung von Google Analytics Cookies auf Ihrem Computer verhindern wollen, können Sie dieses Instrument benutzen:

GOOGLE ANALYTICS OPT-OUT BROWSER DOPLNOK

Mehr Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten, den Schutz der Privatsphäre und Cookies der Gesellschaft Google finden Sie auf diesen Seiten:

WIE NUTZT DIE GESELLSCHAFT GOOGLE COOKIE-DATEIEN  SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE UND VERTRAGSBEDINGUNGEN

SOCIAL PLUG-INS

  1. Auf den Webseiten des Betreibers werden Plug-Ins (Applikationen) Dritter wie z. B. Facebook, Google Plus, YouTube, Twitter, AddThis, Pinterest, Tumblr u. Ä. eingesetzt. Diese Anwendungen werden gespeichert und von den Servern Dritter gestartet. Der Betreiber hat keinen Einfluss auf die Sicherstellung des Schutzes personenbezogener Daten bei der Benutzung von Anwendungen Dritter.
  2. Die Webseiten des Betreibers nutzen Zusatzanwendungen Dritter, die es dem Nutzer ermöglichen, Inhalt von Webseiten in sozialen Netzwerken zu teilen, zu kommentieren und zu bewerten, oder sich mittels des Kontos einer dritten Partei zu registrieren. In einem solchen Fall schafft der Internetbrowser zwischen dem Nutzer und der dritten Partei eine direkte Verbindung, bei der es zur Nutzung von Cookies und zur Übertragung von Daten des Nutzers zwischen den Webseiten, dem Browser des Nutzers und dem Server der dritten Partei kommt. Die Daten sind in der Regel nicht mit den personenbezogenen Daten des Nutzers verbunden. Der Betreiber nutzt auf seinen Seiten grundsätzlich zuverlässige Quellen von Plug-Ins und Zusatzanwendungen, aber er kann die Funktionalität oder Zuverlässigkeit der Plug-Ins dritter Parteien garantieren.
  3. Im Fall einer Aktion das Nutzers auf diesen Internetseiten mittels sozialer Plug-Ins kann diese Aktion auf den Seiten dritter Parteien in Abhängigkeit von den Einstellungen des Nutzerkontos dargestellt werden (z. B. Facebook Like, Google Plus, Teilen sozialen Netzwerken u. Ä.).

WERBUNG UND REMARKETING

  1. Diese Webseiten können Werbung darstellen, die Werbung Dritter beinhaltet, und sie können für die Darstellung von Werbung auf den Internetseiten Dritter darstellen. Das Werbesystem kann die Technologie PPC, bzw. PPI und Remarketing nutzen. Diese Technologien werden auf der Seite genutzt, damit dem Nutzer das relevanteste Angebot gemacht werden kann, und dies auch auf Webseiten Dritter. Der Betreiber gewährt mittels personalisierter Werbung, die auf die Interessen des Nutzers ausgerichtet ist, die interessanteste Darstellung von Werbung, zu der der Nutzer eine persönliche Beziehung hat.
  2. Werbung auf diesen Internetseiten und Werbung auf Seiten Dritter werden mithilfe der Technologie Cookies und der Analyse des Nutzerverhaltens im Internet dargestellt.
  3. Diese Internetseite kann die Werbesysteme Google AdWrods, Facebook Ads u. Ä. nutzen.

KARTEN UND LOKALISIERUNG

Diese Internetseiten können Karten des Dienstes Google Maps nutzen. Diese Dienstleistung kann personenbezogene Daten des Nutzers bezüglich seiner Lage speichern.

NUTZERBEITRÄGE

  1. Nutzer dieser Internetseiten können zum Inhalt in Form von Kommentaren, Bewertungen u. Ä. beitragen, dies direkt auf den Webseiten oder auf den Seiten von Firmen in sozialen Netzwerken oder auf ihren eigenen Seiten in sozialen Netzwerken, und zwar durch Teilen und Bewerten.
  2. Jeglicher Inhalt, Informationen oder andere Formen von Daten und Kommunikation, die seitens des Nutzers auf diesen Internetseiten veröffentlicht oder mittels sozialer Netzwerke geteilt wurden, und dies auch durch Applikationen auf Webseiten Dritter, gelte nicht als vertraulich und unterliegen nicht dem Schutz des Geschäftsgeheimnisses.
  3. Der Betreiber übernimmt für Beiträge, Informationen und Kommunikation von Nutzern keine Verantwortung. Gleichzeitig verbietet er ausdrücklich auf den Webseiten irgendwelche widerrechtlichen, bedrohlichen, beleidigende, obszöne Materialien oder andere Materialien zu veröffentlichen oder zu übertragen, die die menschliche Würde verletzen oder irgendeinen diskriminierenden Charakter haben.

RECHTE BETROFFENER PERSONEN (GESETZ NR. 122/2013 GBL. ÜBER DEN SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN IM WORTLAUT DER GELTENDEN FASSUNG)

  1. Eine betroffene Person hat das Recht, auf Grundlage eines schriftlichen Antrags vom Betreiber zu fordern:
  1. Bestätigung, ob personenbezogene Daten über sie verarbeitet werden oder nicht,
  2. in allgemein verständlicher Form Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Informationssystem im Umfang gemäß § 15 Abs. 1 Buchst. a) bis e) zweiter bis sechster Punkt; bei Ausgabe eines Bescheids gemäß Absatz 5 ist die betroffene Person berechtigt, mit dem Verfahren der Verarbeitung und mit der Auswertung von Operationen bekannt zu machen,
  3. in allgemein verständlicher Form genaue Informationen über Quellen, aus denen die personenbezogenen Daten zur Verarbeitung gewonnen wurden,
  4. in allgemein verständlicher Form Liste ihrer personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind,
  5. Berichtigung oder Liquidierung ihrer falschen, unvollständigen oder nicht aktuellen personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind,
  6. Liquidierung ihrer personenbezogenen Daten, deren Verarbeitungszweck endete; wenn sie Gegenstand der Verarbeitung amtlicher Unterlagen mit personenbezogenen Daten sind, kann deren Rückgabe gefordert werden,
  7. Liquidierung ihrer personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, wenn es zu einem Gesetzesverstoß kam,
  8. Blockieren ihrer personenbezogenen Daten wegen Widerruf der Zustimmung vor Ablauf ihrer Gültigkeit, wenn der Betreiber personenbezogene Daten auf Grundlage der Zustimmung der betroffenen Person verarbeitet.
  1. Das Recht der betroffenen Person gemäß Absatz 1 Bucht. e) und f) kann nur eingeschränkt werden, wenn sich eine solche Einschränkung aus einem Sondergesetz ergibt, oder wenn durch dessen Anwendung gegen den Schutz der betroffenen Person verstoßen wurde, oder wenn gegen Rechte oder Freiheiten anderer Personen verstoßen werden würde.
  2. Die betroffene Person hat das Recht, auf Grundlage eines schriftlichen Antrags beim Betreiber Widerspruch einzulegen gegen:
  1. die Verarbeitung ihrer personenbezogener Daten, von denen vorausgesetzt wird, dass sie für die Zwecke von Direktmarketing ohne deren Zustimmung verarbeitet werden, und deren Liquidierung zu fordern,
  2. die Nutzung personenbezogener Daten laut § 10 Abs. 3 Buchst. d) für die Zwecke von Direktmarketing im Postverkehr, oder
  3. Gewährung personenbezogener Daten laut § 10 Abs. 3 Buchst. d) für die Zwecke von Direktmarketing.
  1. Die betroffene Person hat das Recht, auf Grundlage eines schriftlichen Antrags oder persönlich, wenn die Sache keinen Aufschub duldet, beim Betreiber jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten in Fällen laut § 10 Abs. 3 Buchst. a), e), f) oder g) einzulegen, dies durch die Darlegung berechtigter Gründe oder die Vorlage von Beweisen über unberechtigte Eingriffe in ihre Rechte und durch das Recht geschützte Interesse, in einem konkreten Fall der Verarbeitung personenbezogener Daten geschädigt werden oder geschädigt werden können; wenn keine gesetzlichen Gründe dies verhindern und nachgewiesen wird, dass der Widerspruch der betroffenen Person berechtigt ist, ist der Betreiber verpflichtet, die personenbezogenen Daten, deren Bearbeitung die betroffene Person widersprach, unverzüglich zu blockieren und sofort zu liquidieren, wie die Umstände es erlauben.
  2. Die betroffene Person hat das Recht, auf Grundlage eines schriftlichen Antrags oder persönlich, wenn die Sache keinen Aufschub duldet, beim Betreiber jederzeit Widerspruch einzulegen und Entscheidungen des Betreibers zu überprüfen, die für sie rechtliche Wirkungen oder weitreichende Folgen hätten, wenn eine solche Entscheidung ausschließlich auf Grundlage der automatisierten Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten enthielt. Die betroffene Person hat das Recht, vom Betreiber die Überprüfung einer Entscheidung zu fordern, die von automatisierter Form der Verarbeitung abweicht, wobei der Betreiber verpflichtet ist, Anträgen einer betroffenen Personen zu entsprechen, und zwar so, dass die entscheidende Rolle bei der Überprüfung der Entscheidung die berechtigte Person hat; über die Art der Überprüfung und das Ergebnis der Feststellungen informiert der Betreiber betroffene Person innerhalb einer Frist gemäß § 29 Abs. 3. Die betroffene Person hat dieses Recht nicht, wenn ein Sondergesetz dies festlegt, in dem Maßnahmen für die Sicherstellung berechtigter Interessen einer betroffenen Person geregelt sind, oder wenn der Betreiber im Rahmen vorvertraglicher Beziehungen oder während der Existenz vertraglicher Beziehungen einen Beschuss ausgab, in dem er der Anforderung der betroffenen Person entsprach, oder wenn der Betreiber auf Grundlage eines Vertrags andere angemessene Maßnahmen zur Gewährleistung der berechtigten Interessen einer betroffenen Personen traf.
  3. Wenn die betroffene Person ihr Recht geltend macht:
  1. schriftlich, wenn sich aus den Inhalt ihres Antrags ergibt, dass sie ihr Recht geltend macht, gilt der Antrag als gemäß diesem Gesetz eingebracht; einen Antrag bei elektronischer Post oder Fax stellt die betroffene Person schriftlich spätestens binnen drei Tagen ab der Absendung zu,
  2. persönlich, mündlich zu Protokoll, woraus ersichtlich sein muss, wer das Recht geltend machte, dass ein gefordert wird, und wann und wer das Protokoll verfasste, dies mit Unterschrift und Unterschrift der betroffenen Person; der Betreiber muss der betroffenen Person eine Kopie des Protokolls aushändigen,
  3. bei einem Vermittler gemäß Buchstabe a) oder Buchstabe b), ist dieser verpflichtet, den Antrag oder das Protokoll unverzüglich dem Betreiber zu übergeben.
  1. Wenn eine betroffene Person den Verdacht hat, dass ihre personenbezogenen Daten unberechtigt verarbeitet werden, kann sie beim Amt einen Antrag auf Beginn eines Verfahrens zum Schutz personenbezogener Daten einreichen.
  2. Wenn eine betroffene Person nicht in vollem Umfang geschäftsfähig ist, ¹) können ihre Rechte von einem gesetzlichen Vertreter geltend gemacht werden. ¹)
  3. Wenn eine betroffene Person nicht lebt, können deren Rechte, die sie gemäß diesem Gesetz hätte, von einer nahe stehenden Person geltend gemacht werden. ¹) ¹

¹) § 8 Bürgerliches Gesetzbuch im Wortlaut des Gesetzes Nr. 509/1991 GBl.
¹
) § 26 bis 30 des Bürgerlichen Gesetzbuch im Wortlaut der geltenden Fassung
¹
) § 116 Bürgerliches Gesetzbuch

Mehr Informationen über den Schutz personenbezogener Daten finden Sie auf den Seiten des Amtes zum Schutz personenbezogener Daten.